In den Korb
  • Beschreibung

Aquarell auf Papier 59,5 x 37 cm, hinter Passepartout, original zeitgenössisch gerahmt 82 x 61 cm, unten rechts signiert, Rahmen mit Mängeln, um 1900

Recht grosse, fein ausgeführte Ansicht der Kirchenfeldbrücke, die 1883 erbaut wurde, um das Kirchenfeldareal zu erschliessen. Die Brücke erlangte später nationale traurige Berühmtheit als bevorzugtes 'Hilfsmittel' für Selbstmörder und steht am Anfang des Buchs/Films von 'Nachtzug nach Lissabon'. Auch Fr. Dürrenmatt hat ihr eine Geschichte gewidmet (Die Brücke). Saugy war spezialisiert auf die Darstellung von Orts- und Quartieransichte, lebte später in grosser Armut in Laufenburg. Manche seiner Werke wurden als Photogravüren reproduziert. Schönes, attraktives Zeitdokument